Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Webseite erhalten. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr erfahren

SELBSTBAU-FLOßTOUR AUF DER FREIBERGER MULDE

Selbstbau-Floßtour auf der Freiberger Mulde in Sachsen

Mit einem Selbstbau-Floß unterwegs auf der Freiberger Mulde

Dieses Aktivangebot richtet sich an Gruppen, welche etwas mehr "als eine normale Schlauchboottour" erleben möchten. Um ein schwimmfähiges, lenkbares Floß in einem Zeitfenster von etwa 45 bis 60 Minuten aufzubauen, haben wir eine Art "Floßbausatz" entwickelt.

Auf jeweils drei robusten Schlauchkörpern aus der "Expeditionsausrüstungsecke" wird die eigentliche Konstruktion befestigt. Alle Teilnehmer sind gefordert, das scheinbare Wirrwarr aus Balken, Brettern, Pumpen, Riemchen und Schlauchkörpern zu sortieren - und daraus ein bzw. zwei Flöße zusammenzubauen.

Hier ist Kommunikation und gemeinsames "Anpacken" gefragt - auf Wunsch können wir den Aufbau der Flöße dem Team bzw. der Gruppe komplett in Eigenregie überlassen - Kreativität, technisches Verständnis und Aufgaben verteilen bzw. erledigen wird die Gruppe herausfordern.

Aufbau des Selbstbau-Floßes an der Freiberger MuldeVogelperspektive - Selbstbau-Floßes an der Freiberger Mulde

Nach einer knappen Stunde ist es vollbracht, das bzw. die Flöße sind fertig zusammengebaut! Nun müssen wir gemeinsam unsere Flöße ins Wasser schieben, jeder muss mit Hand anlegen! Dann gilt es, unsere Flöße geschickt an Steinen und Sandbänken vorbei zu lenken. Jeder "Flößer" soll probieren, mit dem langen Steuerruder (in der Flößersprache als "Patsche" bezeichnet) zu steuern! Sitzen wir fest, so müssen einige Mitfahrer in das knietiefe Wasser springen, um unser Floß freizuschieben ...

Nach etwa einer knappen Stunde "Flößerei" treffen wir zur Mittagsrast an den Wiesenthaler Stromschnellen im Kanucamp (überdachter Rastplatz mit Toiletten, Regen/Sonnenschutz, Tischen und Bänken ein.

Hier wartet ein kräftiges und abwechslungsreiches Mittagsmahl bzw. Grillpicknick auf die Gäste. Neben Schankbier gibt es frischen Salat, Antipasti, Fingerfood (Chiken Wings und vegetarische Kartoffel-Spinatspalten). Naturlich gibt es vom Grill Steak und Bratwürste - aber auch vegetarische Alternativen wie Hirtenkäse und Basilikum sind im Angebot. Zum Ende der Schlemmerei wird Kaffee und Eis gereicht ...

mehr Infos, Bilder und Übersichtskarten ? ? ? ... dann hier klicken >>>

Am Kanurastplatz befinden sich außerdem Toiletten. Nach etwa 1,5-2h Pause setzt die Gruppe die Floßfahrt fort. Die abwechslungsreiche Fahrt (Stromschnellen, Inseln, flache Bereiche ...) führt uns nach ca. einer weiteren Stunde zum Wasserschloss Podelwitz. Hier kurzePause (Toilette) bei Weiterfahrt zu B.

Endet die Tour (A) hier, dann empfehlen wir Ihnen nach der Demontage und Verladung des Floßes einen Besuch des Wasserschlosses.

Im Schloss gibt es eine empfehlenswerte "schön- skurrile" Heimatstube mit unüberschaubar vielen Sammlerstücken aus der gesamten DDR-Geschichte. Im Schlosspark befinden sich eine Gastwirtschaft, auch findet man hier Toiletten vor.

Sie können das Ende der Floßtour wählen. Auf der Übersichtskarte (zur Verfgrößerung in die Karte klicken) sehen sie die Endpunkte:

A) Wasserschloss Podelwitz (von hier aus gelangt man für die Rückfahrt nach 25 Min. zum Bhf. Tanndorf)
B) Muldenvereinigung Sermuth (hier ein weiterer Biergarten) und gute Bedingungen zum Abbau und Floßverladen

Übersichtskarte Tourverlauf Selbstbaufloßtour auf der Freiberger Mulde
Übersichtskarte Tourverlauf / verschiedene Endpunkte

Jeweils am Endpunkt der Tour gilt es für das gesamte "Flößer-Team", das Selbstbaufloß wieder in die Bestandteile zu zerlegen und auf den bereitgestellten Transporthänger zu verladen. Zurück zum Ausgangspunkt? - geht per bestelltem Bus, mit der Eisenbahn (Bahnhof Tanndorf bzw. Grimma) - auch ist es möglich, zwei, drei Fahrzeigführer mit zurück zum Startpunkt zu nehmen. In diesem Falle bleibt der "Rest" der Gruppe so lange am Endpunkt und nutzt ggf. die "örtliche" Gastronomie.

Bildergalerie(n) Selbstbaufloß

Hinweis: Bitte in eine der Bildminiaturen in der (unteren) Bildergalerie klicken, dann öffnet sich automatisch ein größeres, qualitativ ansprechendes Bild. Mit den seitlichen Navigationstasten NEXT und PREV – oder mit den Links- bzw. Rechts-Tasten der PC-Tastatur können Sie vorwärts und rückwärts durch die Fotos blättern.
NAME DER REISE  
 
Selbstbau-Floßtour auf der Freiberger Mulde (ab Leisnig)
LEISTUNGSBESCHREIBUNG 
 
"Baukastensystem" zum Aufbau ein bzw. zweier Flöße, Schwimmwesten, Paddel wasserdichte Behältnisse. Sicherheitseinweisung, Versicherung. Auf Wunsch (Aufpreis):Tourbegleitung durch einen Trainer bzw. Guide auf dem Fluss (Gäste steuern im Normalfall die Flöße selbstständig).
Mittagsmahl Kanurastplatz Wiesenthal: "gehobenes" Grillpicknick mit Steak, Bratwürstchen, Grillkäse, Salat, vegetarische Gerichte, alkoholfreie Getränke sowie Schankbier. Sitzgelegenheit, Regenschutz, Toilette. Je nach Wunsch verschiedene Endpunkte (siehe Karte). Kein Rücktransfer, ggf. Mitfahrgelegenheit für 1-2 Fahrzeugführer, um die Autos an das Tourende "nachzuholen"
TREFFPUNKT | ORT 
BEGINN | ENDE 
 
04703 Fischendorf b. Leisnig, neue Bootsstation Grimmaer Str. 29 - Uhrzeit und Termin nach individueller Vereinbarung, Start meist gegen 10 Uhr.
Tourdauer:
6-7 h bis Endpunkt A) Wasserschloss Podelwitz
7-8 h bis Endpunkt B) nahe Muldenvereinigung in Sermuth
9-10 h bis Endpunkt C) Grimma
TERMIN 
 
Termin nach Kundenwunsch (Gruppenangebot) - bitte individuell abstimmen bzw. Verfügbarkeit anfragen.
REISEPREIS(E) 
 
A) Wasserschloss Podelwitz und
B) nahe Muldenvereinigung in Sermuth
660 EUR bis 12 Pers. dann weitere Personen jeweils 55 EUR
Aufpreis: Trainerbegleitung gesamte Tour: 180 EUR
Hinweis: fast 80% der Kunden buchen die Tour mit dem Endpunkt "B".
C) Grimma oder Kloster Nimbschen (sehr lange Strecke) pauschaler, einmaliger Zuschlag von 120 EUR
TEILNEHMERZAHL MIN | MAX 
 
min 12  max 25 Reiseteilnehmer. Bis etwa 10 Personen wird nur ein Floß gebaut/benutzt.
ALLG. HINWEISE 
 
Bitte Detailinfos beachten! Mitzubringen sind wetterfeste Bekleidung, Schuhe bzw. Sportsandalen, mit denen auch einige Schritte im Wasser gelaufen werden kann, Sonnenschutz (Bascape, Sonnencreme) sowie Kamera.
BUCHUNG | ANMELDUNG 
AGB  GESCHÄFTSBEDING.
 
Reiseanmeldung über: Kontaktformular (Datum und Name der Tour angeben!)
allg. Geschäftsbedingungen: gehe zu AGB
REISE-VERANSTALTER   
Unger Outdoor Team GmbH